Menü

Die gesetzliche Rentenversicherung (RV) dient der finanziellen Alterssicherung u.a. von Arbeitnehmern mit Versicherungspflicht und freiwillig versicherten Selbstständigen. Aber nicht nur die Altersrente ist Teil ihre Aufgaben.

Die Gesetzliche Altersvorsorge wird immer weniger: Die Entwicklung für künftige Rentner sollte durch Private Altersvorsorge ergänzt werden.

Staatliche Altersvorsorge - was habe ich überhaupt davon?

Die bekannteste Leistung der gesetzlichen Altersvorsorge ist die Rente wegen Alters, oder einfacher, die Altersrente. Auch die Vorsorge für Hinterbliebene ist darin enthalten, nämlich dann, wenn der Lebenspartner und Ehepartner stirbt, und sie eine Renten wegen Todes - also die Hinterbliebenenrente erhalten. Doch man kann auch schon früher von dem gesetzlichen Schutz profitieren, nämlich dann, wenn man die Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit bzw. Berufsunfähigkeit beantragen muss.

Deutsche Rentenversicherung: Die Renteninformation gibt Auskunft

Einmal im Jahr kommt der "Rentenbescheid", offiziell als Renteninformation tituliert, ins Haus geflatter. Aber nur, wenn der Versicherte bereits das 27. Lebensjahr vollendet hat. Eine weitere Voraussetzung ist, dass mindestens fünf Jahre, also 60 Kalendermonate Beitrag gezahlt wurde (z.B. von Ihrem Arbeitgeber  in Rahmen einer Anstellung). Erst nach diesem Zeitraum haben Sie überhaupt einen Anspruch auf Altersrenten.

"Denn eins ist sicher: Die Rente" ist der bekannte Ausspruch von Nobert Blüm im Wahlkampf der CSU vom Jahr 1986. Heute wissen wir, dass die Rente sicher weniger sein wird. Doch wie viel werden wir wirklich mal Rente erhalten?

Bevor Sie die den Ausdruck gewissenhaft ablegen, können Sie der Renteninformation wichtige Informationen entnehmen:

  • Wieviele Entgeldpunkte habe Sie bereits erwirtschaftet?
  • Welche Erwerbsminderungsrente würden Sie erhalten, im Falle einer vollen Erwerbsminderung.
  • Welche Altersrente erhalten Sie ab dem gesetzlichen Renteneintrittsalter zwischen 65 und 67 Jahren, entsprechend Ihrem Geburtsdatum.
  • Die bisherige Versicherungszeit.
  • Wie könnte sich der Kaufkraftverlust durch Inflation auswirken?

Hier wird bereits erwähnt, dass eine Private Altersvorsorge die gesetzlichen Leistungen ergänzen sollten. Neben der Inflation ist auch die sinkende Bevölkerung ein Problem für die zukünftige Renten. Denn sie werden aus einem Umlageverfahren, bzw. einem Generationenvertrag gespeist: Die heutigen Arbeitnehmer finanzieren die Rente der heutigen Rentner.

Doch was ist, wenn sukzessive immer weniger Arbeiter und Angestellte für die Finanzierung der Rentner von morgen zur Verfügung stehen?

 

Empfehlung der Stiftung Warentest 2014

In einem Artikel von Finanztest 02/2014 empfiehlt die Stiftung Warentest, die persönliche Altersvorsorge auch im Rentenalter mit einem Einmalbeitrag per Sofortrente aufzubessern.

Stiftung Warentest: "Mit freiwil­ligen Beiträgen mehr Rente sichern".

Der Rat wendet sich insbesondere an:

  • Mütter (wegen den fehlenden Beitragsjahren)
  • Beamte, Freiberufler und Selbstständige
  • Angestellte

Untersucht wurde die Frage, ob eine Sofortrente im Rentenalter von 65 Jahren und mehr in eine Private Rentenversicherung sinnvoll ist, oder ob ein Kunde mit einer freiwilligen Einzahlung in die gesetzliche Rentenversicherung sogar besser dran ist. Der Test kommt zu dem Schluß, dass eine Einzahlung in die gesetzliche Rentenversicherung in vielen Fällen der bessere Weg sei, aber (insbesondere auch aus steuerlichen Gesichtspunkten) individuell geprüft werden sollte.

Gerne würde ich Sie in einem individuellem Gespräch beraten. Denn so einfach ist es nicht. In dem Test wurde weder die wichtige Frage der Vererbung, noch auf verschiedene Arten und Möglichkeiten der sofort beginnenden Rente eingegangen.

Eine sichere Altersvorsorge

Wir sind eine unabhängige Vermögensberatung: Wir beraten Sie objektiv auf der Seite der privaten Geldanlage und Versicherungsprodukten. Denn eine Altersvorsorge sollte aus vielen verschieden Bausteinen bestehen. Ein guter Mix aus verschiedensten Anlage- und Kapitalformen bilden ein gutes Verhältnis für Ihre individuelle Vorsorge für das Alter:

Die gesetzliche Altersvorsorge bildet bei Angestellten meist den wichtigsten Baustein für ein regelmäßiges Einkommen im Alter. Die lebenslangen Ansprüche auf die staatlichen Rentenzahlungen sichern eine gute Grundlage.

Immobilien wie eine Eigentumswohnung oder ein selbst bewohntes Haus garantiert Ihnen mietfreies Wohnen im Alter, sobald die Immobilienfinanzierung getilgt ist . Eine vermietete Immobilie als Kapitalanlage erwirtschaftet sogar noch zusätzliches Einkommen in Form der regelmäßigen Mieteinnahmen.

Sachwerte wie Aktien und Fonds sind sehr flexible Kapitalanlagen, da sie an der Börse jederzeit veräußert werden können. Risiken können über Rentenfonds und festverzinsliche Wertpapiere minimiert werden.

Ihre Gesetzliche und Private Rentenversicherung - wir beraten Sie:

Herzlich Willkommen bei Wolfgang Palesch

Eine Gesetzliche Rentenversicherung ist eine Pflichtversicherung für fast alle Angestellte. Für die Ergänzung mit staatlich geförderten Rentenversicherungen wie Riester- / Rürup-Renten, klassichen Renten- und Lebensversicherungen oder der Privaten Geldanlage stehen wir im Team gerne zur Verfügung.

Meine Kontaktdaten

Wolfgang Palesch
Telefon: 0731.80 21 779
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr über Wolfgang Palesch

Anfrage für Altersvorsorge

Wünschen Sie eine Beratung? Auf der folgenden Seite können Sie mir einfach und unverbindlich eine Nachricht zukommen lassen.

Zum Kontaktformular

Wolfgang Palesch:

DF Vermögensberatung GmbH
Wolfgang Palesch
Donaustraße 1
89275 Elchingen
Tel: 0731.80 21 779
Fax: 0731.80 21 778

E-Mail-/Kontakt-Anfrage

Bewertungen:

Erfahrungen & Bewertungen zu DF Vermögensberatung GmbH