Menü


Rauchmelderpflicht in Bayern - Regio TV zu Gast bei DF Vermögensberatung

30.01.2018 - regio TV bittet unseren Spezialist für Versicherungen Wolfgang Palesch um eine Stellungnahme zur bestehenden Rauchmelderpflicht in Bayern, die ab dem 01.01.2018 jetzt auch für alle bestehenden Wohnungen und Häuser in Bayern gilt.

Achtung vor Rauchwarnmeldepflicht!
TV-Bericht von Regio TV: Schwaben 30 | 1 | 2018

Was gibt es bei der Wohngebäude- und Hausrat Versicherung zu beachten?

Ja, ich will mich beraten lassen!

Rauchmelderpflicht in Bayern

Die Einbaupflicht für Rauchmelder besteht in Bayern bereits seit dem 01.01.2013 für private Neu- und Umbauten. Erst jetzt ab 01.01.2018 gilt die Sicherheitsvorschrift auch für bestehende Wohnungen und Bestandsgebäude.

Mindestens ein Rauchwarnmelder ist jeweils in Schlafzimmern, Kinderzimmer und Flure zu installieren. Für den Einbau ist jeweils der Hauseigentümer bzw. in Mehrfamilienhäuser der Wohnungseigentümer verantwortlich - für den ordnungsgemäßen Betrieb (Austausch von leeren Batterien, Funktionstest, etc.) der Besitzer (bei Vermietung = Mieter).

Rauchmelderpflicht in Baden Württemberg

Die Einbaupflicht für Rauchmelder in Baden Württemberg besteht seit dem 23.07.2013 für Neu- und Umbauten und wurde mittels Übergangsfrist bereits Ende 2014 auch für vorhandene Gebäude vorgeschrieben.

Sind Rauchmelder für die Wohngebäudeversicherung Pflicht?

Eine Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung hat mehrere Möglichkeiten, Rauchmelder für den vollen Versicherungsschutz als Grundlage zu definieren. Sie kann die Voraussetzung bereits im Antrag abfragen, im Vertragstext formulieren, oder aber allgemein in den Obliegenheiten einschließen. Der betreffende Passus könnte z.B. wie folgt lauten:

Vertraglich vereinbarte Obliegenheiten, die der Versicherungsnehmer vor Eintritt des Versicherungsfalls zu erfüllen hat, ist die Einhaltung aller gesetzlichen, behördlichen sowie vertraglich vereinbarten Sicherheitsvorschriften.

Entsteht jetzt ein Wohngebäude Schaden durch den Eigentümer oder Mieter, z.B. durch Brand, ist zu klären ob dieser durch Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit oder auf eine andere Weise verursacht wurde.

Liegt weder Vorsatz noch grobe Fahrlässigkeit vor und es handelt sich um ein versichertes Ereignis, wird die Versicherung den Schaden begleichen müssen.

Diese wird wiederum zuvor prüfen, ob oben angesprochene Obliegenheiten, also die Verhaltenspflichten des Versicherungsnehmers, erfüllt sind und damit alle Voraussetzungen für eine Schadensregulierung durch den Versicherer gegeben sind.

Vertragscheck bei der DF Vermögensberatung

Unser Rat für Sie als Mieter oder Hausbesitzer/Vermieter: Bestehende Versicherungsverträge sollten generell alle drei bis fünf Jahre geprüft werden. Ob Wohngebäude Versicherung, Hausrat Versicherung oder Private Haftpflicht Versicherung - meist steigen nur die Beiträge, nicht aber der Versicherungsschutz.

Insbesondere der Versicherungsschutz bei grober Fahrlässigkeit sind bei Wohngebäude- und Hausrat-Versicherungen unerlässlich.

Gerne prüfen wir professionell Ihren bestehenden Vertrag.

Ja, ich will mich beraten lassen!

Last modified on Dienstag, 30 Januar 2018 21:25

Palesch

Prokurist der DF Vermögensberatung

Leitung Versicherungen und Marketing

Studium BWL, Multimedia Entwickler (FN), Versicherungsfachmann (IHK)

Experte für Biometrische Risiken

DF Finanzbüro:

DF Vermögensberatung GmbH
Donaustraße 1
89275 Elchingen
Tel: 0731.80 21 780
Fax: 0731.80 21 778

info@df-vermoegensberatung.de

Email/Kontakt-Formular